Drei gute zweite  Plätze für den Tischtennisnachwuchs des TSV
Süderbrarup- 20./21..05.2017

Am vergangenen Wochenende,  den 20. und 21.05.2017, fanden die Kreisranglisten der Schüler und Jugendlichen im Tischtennis in Süderbrarup statt.

Ziel der Veranstaltung ist es, im Modus „Jeder gegen Jeden“ die stärksten Spieler der jeweiligen Altersklassen zu finden. Die Jugendabteilung unserer Tischtennissparte war mit insgesamt 7 Teilnehmern vertreten, leider konnten aus terminlichen Gründen nicht mehr Spieler an den Start gehen.

Dafür präsentierten sich unsere Spieler in guter Form. Die erste Konkurrenz der Schüler A fand am Samstag statt, wo wir mit drei Teilnehmern die Hälfte des Teilnehmerfeldes stellten. Claas Kießling traf dabei gleich im ersten Spiel auf seinen härtesten Konkurrenten Mads Riis, dem er sich in vier engen Sätzen geschlagen geben musste. Seine restlichen Partien gewann er dann im Anschluss souverän und der 2. Platz bedeutete die Qualifikation für die Ende Juni stattfindende Bezirksrangliste. Montje Lalk und Finn Jost belegten die Plätze 4 und 5, was im Anbetracht der Tatsache, dass sie erst ein Jahr bei uns trainieren, eine sehr respektable Platzierung ist.

Am Sonntag  (21.05.2017) ging es dann mit den Konkurrenzen der Schüler B und der Jugendlichen weiter. Bei den Schülern B stellten wir ebenfalls mit zwei Spielern die Hälfte des Teilnehmerfeldes, hier gab es also wie bei den Schülern A nur eine gerine Resonanz. Im vereinsinternen Duell gewann Aaron Köster gegen Dragorad Miladinovic. Im Anschluss verlor er in drei teilweise sehr engen Sätzen gegen Emil Boel Stiller, zeigte aber spielerisch und vor allem von der kämpferischen Einstellung her eine gute Leistung. Sein abschließendes Spiel gewann er nach Startschwierigkeiten und einem Satzverlust zu Beginn dann letztlich deutlich. Dragorad musste sich leider der starken Konkurrenz geschlagen geben, sammelte aber für ihn wertvolle Spielerfahrung und qualifizierte sich als 4. ebenso wie Aaron als 2. für die Bezirksrangliste.

Die Jugendkonkurrenz hatte mit 11 Teilnehmern, darunter auch Konrad Müller und Philipp Hinken, das größte Teilnehmerfeld zu bieten. Philipp hatte im engen Kampf um die Plätze Pech, das er ein Spiel mehr als die drei vor ihm Platzierten verlor und dadurch letztlich nicht über den 6. Rang hinauskam. Er gewann aber als einziger außer den beiden Erstplatzierten gegen den stark aufspielenden Mads Riis.

Konrad Müller begann die Konkurrenz in souveräner Manier, kam dann aber bei eigenem Matchball gegen Mika Schrader ins Stocken und verlor die Partie letztlich knapp im fünften Satz. Danach dauerte es etwas, bis er sich wieder gefangen hatte, bis auf eine Niederlage gegen den Favoriten Ahmet Hujdur hielt er sich aber schadlos, so dass er letztlich einen ausgezeichneten zweiten Rang belegen konnte, der ihn wie Claas, Aaron und Dragorad auch zur Teilnahme an der Bezirksrangliste berechtigt.

Bericht Morten Täubrich

Heute122
Gestern117
Diese Woche239
Diesen Monat3503
Total137073

Wer ist Online

6
Online

Dienstag, 22. August 2017 16:45
© 2017 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top