04.10.201014 / 12. Spieltag /  Quelle: FuPa / 05.10.2014 / um

Nach den zuletzt teilweise enttäuschenden Leistungen bei den Auswärtsspielen hat der TSV Friedrichsberg-Busdorf auf dem heimischen Sportplatz ,,Am Öhr" wieder eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der TSV Hattstedt konnte die Truppe von Trainer Erik von Lanken nie gefährden und wurde mit einer deutlichen 5:0-Packung auf die Heimfahrt geschickt.

Voller Zufriedenheit bemerkte der TSV-Coach nach der Partie an: ,,Endlich haben alle Akteure wieder gezeigt, was sie wirklich können. Wir hatten keinen Schwachpunkt im Team und hätten bei etwas mehr Konzentration im Abschluss sogar noch höher gewinnen können. Aber wir sind mit dem erreichten Resultat sehr zufrieden."Von der ersten Minute an ließen die Blau-Weißen ihrem Gegner kaum Zeit zum Luftholen und bereits nach zehn Minuten ,,klingelte" es erstmals, als Gäste-Keeper Andre Albertsen einen Freistoß von Mats-Oke Callsen nicht festhielt und Rasmus Pagel mit einem Abstauber zur Stelle war. Nur acht Minuten danach stand es bereits 2:0. Marc Stegemann kam im gegnerischen Strafraum ziemlich frei zum Schuss und machte ,,kurzen Prozess".

Weiter ging es nur in eine Richtung und die nächsten beiden Friedrichsberger Treffer gingen auf das Konto des kaum zu bremsenden Tim Schubert. In der 29. Minute wurde er von Rasmus Pagel frei gespielt und traf mit einem Heber aus vollem Lauf zum 3:0. Beim vierten Treffer spielte Julian Schröder genau in die Schnittstelle der Hattstedter Hintermannschaft und dort lauerte Tim Schubert und vollstreckte. 120 Sekunden vor dem Pausenpfiff setzte Cedric Nielsen mit dem 5:0 noch einen drauf. Erneut war Rasmus Pagel nach einem schnellen Konter der Vorbereiter.Nach dem Wechsel fehlte der Heimelf dann etwas der letzte Zug zum gegnerischen Tor. Trotzdem beherrschte sie den Gegner weiterhin souverän und hätte bei weiteren Torchancen von Harm Ohm, der die Querlatte traf, sowie Leif-Erik Jöhnk, Rasmus Pagel, Cedric Nielsen und Mats-Oke Callsen den Vorsprung leicht erhöhen können.um

TSV Friedrichsberg: Petersen - J. Schröder (56. Jöhnk), Callsen, Stürken, Brodersen - T. Schubert, Ohm, Carstensen, Stegemann (71. Thomsen) - Pagel, C. Nielsen

TSV Hattstedt: Albertsen - Reichenberg, Müller, Hansen, Beiser - Jensen (46. Thiesen), Thomsen, Ludwig, Nagel (78. Wolski) - Frahm (66. Clausen), Nommensen.

SR: Jens (Kiel). - Zuschauer: 130
Tore: 1:0 Pagel (10.), 2:0 Stegemann (18.), 3:0 T. Schubert (29.), 4:0 T. Schubert (41.), 5:0 C. Nielsen (43.)

 

Heute104
Gestern280
Diese Woche1206
Diesen Monat5291
Total221235

Wer ist Online

2
Online

Freitag, 20. Juli 2018 10:32
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen