11.10.2014 / 13. Spieltag / Quelle: FuPa -12.10.2014


Die Husumer Sportvereinigung musste in der Verbandsliga Nord-West eine Woche vor dem Topspiel beim Liga-Primus TSB Flensburg einen herben Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Olaf Thede unterlag nach schwacher Leistung dem TSV Friedrichsberg-Busdorf mit 1:2 (1:1).

Dabei hätten die Nordfriesen beinahe einen perfekten Start erwischt. Bereits nach 120 Sekunden köpfte Luca Sander den Ball nach einer Ecke ganz knapp am rechten Pfosten des Gästetores vorbei. Auch danach agierten die Platzherren zunächst überlegen, doch in der 10. Minute fiel wie aus dem Nichts die Führung des TSV Friedrichsberg-Busdorf. Tim-Christoph Schubert zog aus 20 Metern mit einem trockenen Flachschuss ab und überraschte damit Husums Schlussmann Chris Bielinski zum 0:1.

Nach Möglichkeiten auf beiden Seiten hatte nach einer halben Stunde Spielzeit Thies Brodersen das 0:2 auf dem Fuß, scheiterte aber am diesmal stark reagierenden Bielinski. In der 38. Minute kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Friedrichsbergs Verteidiger Julian Schröder ging mit einer völlig überflüssigen Grätsche in einen Zweikampf mit Benjamin Gielow, der zu Fall kam. Schiedsrichter Pawel Zabinski entschied auf Strafstoß. Marc Koschenz scheiterte zunächst am stark parierenden TSV-Torhüter Sascha Petersen, doch den Nachschuss stocherte Koschenz zum 1:1 ins linke Eck.

Kurz vor der Pause hatte Sander sogar die Chance zur Husumer Führung, doch er scheiterte nach schönem Pass von Sebastian Steglich abermals am glänzend reagierenden Petersen.

Halbzeit zwei begann mit einem Paukenschlag. Drei Minuten nach Wiederanpfiff passte Rasmus Pagel den Ball von der linken Außenbahn durch die Schnittstelle der Husumer Defensive, die noch in der Kabine schien. Jurek Petrowski erlief sich in halbrechter Position den Ball und schoss zum 1:2 und damit zur erneuten Führung der Friedrichsberger ins lange Eck.

In der zweiten Halbzeit hatte die Partie nicht mehr das Tempo des ersten Durchgangs. Die Gastgeber agierten ohne erkennbare Linie und schienen sich frühzeitig in ihr Schicksal zu fügen. Die Gäste hingegen waren gut organisiert und fuhren einige Konter, mit denen sie aber fahrlässig umgingen. So stand am Ende eine 1:2-Niederlage der Nordfriesen.

Und Trainer Olaf Thede war bedient. ,,Ich bin maßlos enttäuscht. Die Mannschaft hat plan-, ideenlos und ohne jeglichen Willen agiert. Wir haben gespielt, als wollten wir den knappen Rückstand verwalten.

Husumer SV: Bielinski - Petersen (55. Schaller), Herpel, Witthohn, Koschenz - Steglich, Lorenzen, Hornburg, Wetzel - Sander, Gielow (66. Schmitz).

TSV Friedrichsberg-Busdorf: Petersen - Ohm, Brodersen, Schröder, Callsen - Nielsen (90.+1 Thomsen), Petrowski (62. Stegemann), Stürken, Tim Schubert, Jöhnk - Pagel (70. Voland).

Schiedsrichter: Pawel Zabinski (Nordhastedt).

Zuschauer: 189 zahlende.

Tore: 0:1 Schubert (10.), 1:1 Koschenz (36.), 1:2 Petrowski (48.).

Heute8
Gestern364
Diese Woche1345
Diesen Monat7337
Total206263

Wer ist Online

1
Online

Sonntag, 27. Mai 2018 01:38
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen