25.04.2015 / 30. Spieltag / LIGA vs. SG Langenhorn (Quelle SHZ /SN)
Der TSV Friedrichsberg bleibt auch im achten Punktspiel nach der Winterpause ungeschlagen, musste sich aber wie schon zuletzt gegen die Husumer SV nun auch vor eigenem Publikum gegen die SG Langenhorn-Enge mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Auch für die zuletzt stark auftrumpfenden Gäste war es bereits die fünfte Partie ohne Niederlage.

TSV-Team-Manager Sven Scherner sah eine gute Leistung seiner Mannschaft, bemängelte aber die Torausbeute: „Aufgrund der drückenden Überlegenheit hätten wir das Spiel schon in der ersten Halbzeit für uns entscheiden müssen. Nach dem Seitenwechsel agierten wir zu schlafmützig und kassierten in dieser Phase ja auch den Ausgleich. Die SG Langenhorn-Enge war zumindest im zweiten Durchgang der erwartet schwere Gegner.“

Von Beginn an dominierten die Platzherren mit gezielten Angriffen, machte sich aber das Leben wegen etlicher vergebener Torchancen, von denen Rasmus Pagel und Marc Stegemann die klarsten Gelegenheiten hatten, selbst schwer. Bei einem schnellen Gäste-Konter nach etwa 20 Minuten hatte dann sogar Jacob Sprekelsen die Chance zum 0:1, scheiterte aber an TSV-Keeper Sascha Petersen. Der längst fällige Führungstreffer für die Gastgeber fiel in der 26. Minute durch einen an Cedric Nielsen verursachten Foulelfmeter, den Mats-Oke Callsen verwandelte. Durch die zu sorglose Spielweise des TSV fanden die Gäste gleich nach dem Seitenwechsel immer besser ins Spiel und kamen schon in der 56. Minute, als die TSV-Abseitsfalle nicht funktionierte, durch Arne Jessen zum Ausgleich. Anschließend agierte der TSV wieder konzentrierter und erarbeitete sich ein Chancenplus. Die größte Möglichkeit zum Siegtor hatte fünf Minuten vor Schluss Marc Stegemann.

um

TSV Friedrichsberg: Petersen - Brodersen, J. Schröder, Callsen, Yilderim - Jöhnk, Ohm (83. Mauriczat), Stegemann, T. Schubert - Pagel (73. Thomsen), C. Nielsen.

Langenhorn: H. Asmussen - D. Petersen, C. Asmussen (46. Feddersen), L. Christiansen, F. Johannsen (60. Weide) - Otto, Spreckelsen, S. Petersen, Jensen (35. Körting) - Jessen, O. Petersen. –

SR: Kurras (Reher). – Zuschauer: 100.-  Tore: 1:0 Callsen (26. Foulelfmeter), 1:1 Jessen (56.).


VORSCHAUBERICHT;  SAMSTAG, den 25.04.2014 _ LIGA vs. Langenhorn > (SHZ / SN)

TRAINER E. von Lanken" ERWARTEN, EIN HARTES STÜCK ARBEIT ! "

Sechs Siege und ein Remis bei 21:3 Toren – der TSV Friedrichsberg-Busdorf holte aus den sieben Begegnungen nach der Winterpause fast die optimale Ausbeute und kann nach dem vorwöchentlichen Auswärtserfolg in Brunsbüttel heute um 14 Uhr wieder auf dem Sportplatz „Am Öhr" antreten. Der Gegner SG Langenhorn-Enge sorgt im Lager der „Blauen“ allerdings für Skepsis. TSV-Coach Eric von Lanken hat das Hinspiel, das knapp mit 1:2 verloren ging, in schlechter Erinnerung: „Damals fanden wir überhaupt nicht unseren Rhythmus und ließen uns vom in den entscheidenden Situationen den Schneid abkaufen. Wir müssen uns auch diesmal auf ein hartes Stück Arbeit gefasst machen, denn die Gäste sind noch nicht ganz aus dem Schneider und werden versuchen, auch bei uns zu punkten.“ Ein rechtzeitiger Warnschuss für den TSV war der 1:0-Heimsieg der SG am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten Frisia Risum-Lindholm, der das Team von Trainer Karl Müller dem rettenden Ufer einen gewaltigen Schritt näher brachte. Die Verletzung von Jurek Petrowski stellte sich leider als Kreuzbandriss heraus. Er wird ebenso länger fehlen wie der immer noch an einer Knöchelverletzung laborierende Daniel Voland.

Heute9
Gestern364
Diese Woche1346
Diesen Monat7338
Total206264

Wer ist Online

1
Online

Sonntag, 27. Mai 2018 01:42
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen