25.05.2015 / 24. Spieltag (Nachholtermin / Spieltag )– Quelle: SHZ / SN / um

Der TSV Friedrichsberg hat endlich gegen eine Mannschaft, die in der Tabelle über ihm steht, gewonnen. Im Nachholspiel bezwang das Team von Trainer Erik von Lanken den Verbandsliga-Tabellenzweiten und Vizemeister SV Frisia 03 Risum-Lindholm mit 4:2 (3:0). Der TSV-Coach war rundum zufrieden: „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit sehr effektiv agiert und zu den richtigen Zeitpunkten unsere Tore erzielt. Der 3:0-Vorsprung zur Pause war dann auch der Grundstein zum Sieg.“

Bereits nach 180 Sekunden durfte das Friedrichsberger Lager erstmals jubeln, als Harm Ohm per Kopf einen Eckstoß von Saffet Yildirim zum 1:0 „versenkte“. Mit der schnellen Führung im Rücken wirkten die Platzherren ballsicher, präsentierten sich zweikampfstark und ließen in der Defensive kaum etwas anbrennen, obwohl die Gäste durch Jannik Drews zwei guten Möglichkeiten hatten, die jedoch TSV-Keeper Sascha Petersen reaktionsschnell vereitelte. Bevor der SV Frisia zu diesen Chancen kam, hatte der TSV schon nachgelegt. In der 21. Minute drückte Rasmus Pagel nach einem Lattentreffer von Leif-Erik Jöhnk den Ball zum 2:0 über die Torlinie, und weitere elf Minuten danach erzielte Harm Ohm nach einer Ecke von Tim Schubert sein zweites Tor. Schubert selbst wäre kurz darauf fast das 4:0 geglückt, das zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht fiel, sondern in der 59. Minute, als Marc Stegemann nach glänzender Vorarbeit von Cedric Nielsen den Ball im dritten Versuch im Netz der Nordfriesen unterbrachte. Sechs Minuten darauf verkürzte Frisia durch Kim-Oliver Teegen per Freistoß und wurde in der Folgezeit noch einmal richtig mobil. Die Hintermannschaft der Gastgeber präsentierte sich in der Schlussphase jedoch, wenn auch manchmal mit etwas Glück, stabil. So konnte man im TSV-Lager den zweiten Gäste-Treffer in der Nachspielzeit durch Marvin Bruhn verkraften.

um

TSV Friedrichsberg: Petersen – Brodersen, J. Schröder, Callsen, Yildirim (60. Thomsen) – Jöhnk, Ohm, Stegemann, T. Schubert (82. Spitzka) – Pagel (69. Mauriczat), C. Nielsen.

SV Frisia 03: Schikorr – L. Christiansen (60. S. Christiansen), Andresen, Teegen, Paulsen – Marvin Bruhn, Drews (46. S. Hansen), Grade (60. D. Johannsen), L. Hansen – Matthias Bruhn, Bahnsen.

Schiedsrichter: Dennis Normann Suffa. – Zuschauer: 100.

Tore: 1:0 Ohm (3.), 2:0 Pagel (21.), 3:0 Ohm (32.), 4:0 Stegemann (59.), 4:1 Teegen (65.), 4:2 Marvin Bruhn (90./+3).
Beste Spieler: Ohm, C. Nielsen - Marvin Bruhn


Vorberichtzum Spiel: / Quelle: FuPa -24.05.2015 / > Friedrichsberg brennt auf Revanche | Pfingstmontag Nachholspiel gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm

Noch zwei Begegnungen auf eigenem Platz warten auf den TSV Friedrichsberg, dann haben Trainer Erik von Lanken und seine Mannen eine erfolgreiche Saison 2014/15 absolviert. Der erste Gang ist am Pfingstmontag um 15 Uhr am heimischen ,,Öhr" die Nachhol-Partie gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm.

Der Vierte empfängt den Zweiten - ein echtes Spitzenspiel. Seit der 0:1-Heimniederlage Ende April gegen BW Löwenstedt hat das Team von Trainer Leif Johannsen fünf Spiele in Folge gewonnen.

Bekanntlich riss auch die Friedrichsberger Erfolgsserie gegen Löwenstedt, doch die Mannschaft von Erik von Lanken betrieb postwendend Wiedergutmachung mit einem überzeugenden 4:1 beim FC Tarp-Oeversee. ,,Das haben die Jungs richtig gut gemacht, an diese Leistung wollen wir anknüpfen. Wir sind noch nicht satt und wollen in dieser Saison endlich einmal gegen ein Team gewinnen, das in der Tabelle über uns steht", so von Lanken.

Im Hinspiel war der TSV in der ersten Hälfte auf dem besten Weg zu einem ,,Dreier", führte zur Pause mit 1:0. Ein Lindholmer Doppelschlag gleich nach dem Seitenwechsel drehte das Geschehen, und am Ende hatte der SV Frisia 03 noch klar mit 4:1 gewonnen.

Ein Ziel haben die ,,Blauen vom Öhr" auf jeden Fall schon erreicht: Sie bleiben in der Endabrechnung mindestens drei Zähler vor dem Stadtrivalen Schleswig 06. Der TSV-Kader bleibt fast unverändert. Die zuletzt angeschlagenen Rasmus Pagel und Marc Stegemann konnten schon in Oeversee mitwirken. Zudem wird Erik von Lanken wieder den einen oder anderen A-Jugendlichen einbauen.

 

Heute146
Gestern221
Diese Woche1396
Diesen Monat4696
Total238733

Wer ist Online

2
Online

Sonntag, 23. September 2018 16:32
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen