23.08.2014 / Quelle: SHZ / FuPa / 24.08.2014 /   um

TSV Friedrichsberg zeigt die richtige Reaktion - 2:0 gegen die Reserve des ETSV Weiche Flensburg

Mit einem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen Vizemeister ETSV Weiche II sicherte sich der TSV Friedrichsberg den Verbleib in der Spitzengruppe der Verbandsliga Nord-West und zeigte sich gut erholt von der Derby-Niederlage bei Schleswig 06.

TSV-Coach Erik von Lanken sah sein Team als insgesamt verdienten Sieger: ,,In einer gutklassigen und bis zum Ende spannenden Begegnung haben wir nie nachgelassen und zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt."

Eine Schrecksekunde hatten die Platzherren dagegen schon nach wenigen Sekunden zu überstehen. Als der TSV noch nicht einmal Ballbesitz hatte, trug die Weicher Reserve einen zielstrebigen Angriff vor, der jedoch nichts einbrachte, weil Lukas Linhardt völlig freistehend das Ziel verfehlte.

In der Anfangsviertelstunde blieben die Gäste überlegen, doch der TSV stellte sich immer besser auf den Gegner ein und bekam das Geschehen allmählich in den Griff. Die Friedrichsberger Defensive arbeitete konzentriert und ließ bis auf einen Lattentreffer des ETSV II kurz vor der Pause nichts mehr zu. Kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber nach eigenem Ballverlust noch einmal Glück, dass die Gäste diesen Fehler nicht nutzten.

Kurz darauf zeigte sich die Heimelf im Abschluss zielstrebig und ging in der 53. Minute in Führung. Nach einem Freistoß aus halblinker Position von Daniel Voland köpfte Cedric Nielsen zunächst an den Pfosten. Beim Abpraller reagierte Harm Ohm am schnellsten und erzielte ebenfalls per Kopf das 1:0.

Dieser Vorsprung gab den Platzherren viel Sicherheit, auch wenn die Gäste noch einmal alle Kräfte mobilisierten und auf den Ausgleich drängten. Die beste Chance zum 1:1 hatte Alexander Zeh in der 75. Minute mit einem Kopfball, den er knapp verzog

Ein ,,Jokertor" von Jan-Malte Stürken, der erst gut zehn Minuten zuvor eingewechselt wurde, brachte in der 81. Minute die Entscheidung. Das letzte Anrennen der Weicher Reserve war zu ideenlos und stellte die TSV-Defensive nicht mehr vor große Probleme.

TSV Friedrichsberg: Petersen - Thomsen, Callsen, Steffensen, Voland - Ohm, Petrowski (70. Stürken), Jöhnk, T. Schubert - Stegemann (76. Pagel), Nielsen (89. Carstensen).

ETSV Weiche II: Emken - Dücker, Heider (75. Shabani), Hassanoglou, Pawlowski - Hakopkochwjan (58. Diedrichsen), Carstensen, Jurijczuk, Linhardt - Zeh, Kroll.

Schiedsrichter: Dwinger (Todesfelde).

Zuschauer: 150.

Tore: 1:0 Ohm (53.), 2:0 Stürken (81.).

 

Heute28
Gestern217
Diese Woche737
Diesen Monat4037
Total238074

Wer ist Online

1
Online

Donnerstag, 20. September 2018 07:19
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen