ABSCHLUSSTABELLE:

... lade Tabelle ...
 


ABSCHLUSSTABELLE:

... lade Tabelle ...


ABSCHLUSSTABELLE:

... lade Tabelle ...


 

Fussball 1.Herren - Nachholsspiel gegen den TV Grundhof

02.04.2015 /  23.Spieltag (Nachhol 18:30 UHR)  / LIGA vs. Grundhof (Quelle FuPA)

http://www.fupa.net/galerie/tsv-friedrichsberg-busdorf-tv-grundhof-89293/foto1.html

TSV Friedrichsberg-Busdorf bezwingt den TV Grundhof 5:1

Beim TSV Friedrichsberg läuft es nach der Winterpause weiterhin rund. Im vorgezogenen Oster-Nachholspiel gegen den Tabellenletzten TV Grundhof zeigte das Team von Trainer Erik von Lanken wieder stabile Form, kam zu einem ungefährdeten 5:1 (3:1)-Erfolg und verbuchte damit im vierten Spiel den vierten Sieg bei insgesamt 15:1 Toren.

Dabei war der Auftakt für die Mannschaft von Trainer Thomas Ziegenberg sehr verheißungsvoll. Bereits in der zweiten Minute kam TSV-Keeper Sascha Petersen etwas zu spät aus seinem Gehäuse und konnte TV-Stürmer Mathies Jury nur regelwidrig bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte TVG-Mannschaftskapitän Maik Jessen zum 0:1.

TSV-Coach Erik von Lanken: "Dieser Beginn war natürlich nicht in unserem Sinne. Doch meine Mannschaft zeigte sich keineswegs geschockt, hat sich einmal geschüttelt und anschließend mit einer überzeugenden Leistung den Gegner klar beherrscht."Die Friedrichsberger Antwort kam nur 60 Sekunden nach dem Rückstand. Cedric Nielsen passte den Ball präzise in die Tiefe zu Tim Schubert und dieser vollendete zum 1:1.

Cedric Nielsen selbst war es, der nach 14 Minuten nach einem Zuspiel von Marc Stegemann zum 2:1 traf. Bei der drückenden Überlegenheit der Platzherren versuchten die Gäste spielerisch mitzuhalten, liefen bei ihren Kontern aber oft ins Abseits oder kamen bei der gut gestaffelten TSV-Hintermannschaft zu keiner Abschlussmöglichkeit. Die Heimelf hatte in der ersten Hälfte noch etliche klare Torchancen, doch nur eine davon nutzte Tim Schubert zum 3:1-Pausenstand.


Das Geschehen nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht. Die Gastgeber bestachen weiterhin mit flüssigem Kombinationsspiel, konnten aber bis auf das 4:1 in der 76. Minute von Jurek Petrowski etliche Chancen nicht verwerten.

Besondere Vorkommnisse:Wegen der hereinbrechenden Dunkelheit war in den letzten zehn Minuten eine Fortsetzung der Partie auf dem A-Platz, der keine Flutlicht-Anlage hat, nicht mehr möglich. So entschied der souverän leitende Schiedsrichter Smajil Kurovic aus Flensburg, die restliche Zeit auf dem beleuchteten B-Platz fortzusetzen. Hier fiel dann auch der letzte Treffer dieses Spiels. Nach einer maßgerechten Flanke von Sven Thomsen stand Leif-Erik Jöhnk goldrichtig und markierte aus kurzer Distanz den 5:1-Endstand.

Der B-Platz war schnell hergerichtet worden, während auf dem A-Platz die Partie lief. Das Spiel hatte mit Verzögerung begonnen, weil die Gäste verspätet in Schleswig eintrafen.

TSV Friedrichsberg:Petersen - T. Brodersen, J. Schröder, Callsen, Yildirim - S.Thomsen (83. Steffensen), Jöhnk, Petrowski, T. Schubert - Stegemann (73. Mauriczat), Nielsen.

TV Grundhof:Benzin - Jessen, Beismann, Klatt (83. Meyer), Lohan - Buzalski, Borrmann, Freier, Hansen - Jury (72. J. Brodersen), Hinrichsen.
Schiedsrichter:Kurtovic (Flensburg).
Zuschauer:100.

Tore:0:1 Jessen (2., Foulelfmeter), 1:1 T. Schubert (3.), 2:1 Nielsen (14.), 3:1 T. Schubert (32.), 4:1 Petrowski (76.), 5:1 Jöhnk (83.).
Beste Spieler: T. Schubert, Nielsen- Jury.


Vorbericht : 02.04.2015 / SPIELE VORSCHAU – HEUTE:  LIGA vs. Grundhof  (18:30 UHR ) - Platz bespielbar / findet das Spiel statt ? - (BERICHT QUELLE SHZ / SN /02.04.15) >

Generalprobe für das Stadtderby - Fußball-Verbandsliga: TSV Friedrichsberg empfängt heute um 18.30 Uhr das Schlusslicht TV Grundhof

In einem vorgezogenen Oster-Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Nord-West empfängt der TSV Friedrichsberg-Busdorf bereits heute um 18.30 Uhr das Schlusslicht TV Grundhof. Auch wenn der Sportplatz „Am Öhr“ durch die letzten Schnee- und Regenfälle wieder sehr gelitten hat, will man im TSV-Lager alles daran setzen, dass die Begegnung ausgetragen werden kann.
Team-Manager Sven Scherner ist optimistisch: „Es werden zwar nicht gerade optimale Voraussetzungen herrschen, aber das wird wohl auch in den nächsten Wochen nicht anders sein. Wenn es irgendwie möglich ist, wollen wir spielen. Allein schon deshalb, weil wir am Mittwoch darauf das Stadtderby gegen 06 haben und daher die Partie als Generalprobe betrachten.“

Der zweite Grund für eine Austragung ist, dass der TSV derzeit einen richtig guten Lauf hat und diesen fortsetzen möchte. Die letzten drei Punktspiele wurden allesamt, sogar ohne Gegentreffer, gewonnen, so dass sich die Blau-Weißen bereits auf Rang sechs vorgearbeitet haben. Trainer Erik von Lanken kann bis auf den noch angeschlagenen Daniel Voland mit seinem besten Aufgebot antreten. Geradezu ernüchternd ist die Bilanz des TV Grundhof nach der Winterpause. Vier Mal trat das Team von Trainer Thomas Ziegenberg bislang an und verließ genauso oft den Platz als Verlierer. Das bedeutete den Absturz auf den letzten Tabellenrang. Ein Aufwärtstrend war aber schon am vergangenen Wochenende erkennbar, als der TVG bei der Husumer SV eine gute Leistung ablieferte und nur unglücklich mit 1:2 unterlag. Das Hinspiel in Streichmühle zum Auftakt der Saison 2014/15 gewannen die Friedrichsberger knapp mit 3:2.

Fussball 3.Herren - News zum Rückrundenstart 2015

03.04.2015 / III. HERREN / NEWSSTART in die RÜCKRUNDE 2015 – ZWEI SPIELE am OSTERWOCHENENDE


RÜCKRUNDE 2015:
  Gegen  den FC ALTMÜHL 09 (am 15.03.2015, auswärts) wurde im ersten Spiel nach der Winterpause eine 3:1 Führung  verspielt – nach unserer  3:1 Führung  drehte der Gastgeber die Partie in der 86. Minute und gewann mit  4:3 diese Begegnung – PECH, UNVERMÖGEN !?

29.03.2015 / TSV III vs. FC Ell- SILBERS.: Besser aufgestellt, wurde in der Partie vs. FC Ellingstedt - Silberstedt agiert. Verdient, mit sehenswerten Toren, dazu  mit einem sicheren Rückhalt,  Keeper Dennis Möller  zwischen den Pfosten , wurde der Gast aus Ellingstedt , verdient mit einer 7:0 Packung auf die Heimreise geschickt! – Eine klasse TEAMLEISTUNG!

Über die Osterfeiertage stehen nun zwei weitere HEIMSPIELE  auf dem Terminplan – SAMSTAG, 04.04.2015 / 15:00 Uhr  vs. TSV SÜDERBRARUP II.  &  am OSTERMONTAG. 06.04.2015/14:00 UHR ist der FC RABEL zu GAST am Öhr!

SCHAUEN WIR MAL WIE ES AUSGEHT!   

Zusammenfassung  GueP

Fussball 1.Herren - Spiel beim TSV Hattstedt

28.03.2015 / 27. Spieltag / Liga - auswärts in Hattstedt (Quelle / FuPA)
Hattstedts Trainer dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft

,,Friedrichsberg hatte die reifere Spielanlage und hat deshalb auch komplett verdient gewonnen. Wir haben uns aber gut reingekämpft und trotzdem stets mutig nach vorne gespielt", zeigte sich Sven Heldt, Coach des TSV Hattstedt, trotz der 0:3-Niederlage gegen den TSV Friedrichsberg nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft.

Der TSV Friedrichsberg hat die Aufgabe in der Fußball-Verbandsliga Nord-West beim TSV Hattstedt souverän gelöst. 3:0 (1:0) hieß es nach 90 Minuten für die Mannschaft von Erik von Lanken.

In Halbzeit eins hatten die Gäste spielerisches Übergewicht und durch Tim Schubert, der am Hattstedter Schlussmann André Albertsen scheiterte, die erste Möglichkeit der Partie (10.). In der Folge agierte die Mannschaft von Erik von Lanken feldüberlegen, ohne dabei jedoch zwingend zu werden.

Kurz vor der Pause kam Stefan Nommensen nach einer Unachtsamkeit in der Gäste-Hintermannschaft an den Ball - Keeper Sascha Petersen hatte aber gut aufgepasst und verhinderte die Führung für die Platzherren. Im direkten Gegenzug setzte sich Schubert gut über die linke Seite durch und bediente Jurek Petrowski, der in der Mitte zur Führung einschießen konnte (45.).

In der ersten Minute des zweiten Durchgangs hatte der junge Jannik Reichenberg die große Chance auf den Ausgleich - sein Schuss aus zehn Metern strich nur knapp am Friedrichsberger Gehäuse vorbei. Zwei Minuten später köpfte Cedric Nielsen erneut auf Flanke vom starken Schubert zum 0:2 ein (48.).

In der 70. Minute sorgte der eingewechselte Rasmus Pagel für die Entscheidung. Personell mussten die Nordfriesen in den letzten Minuten noch einige Rückschläge hinnehmen: Albertsen und Nagel mussten nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden (74.) und Josch Jensen sah wegen einer Beleidigung in der Nachspielzeit noch die Rote Karte

TSV Hattstedt: Albertsen (74. Niesalla) - Thiesen, Schulte, Ripplinger, S. Thomsen - Reichenberg, Jensen, Nagel (74. S. Mohn), D. Mohn (22. Müller), Ludwig - Nommensen.

TSV Friedrichsberg: Petersen - Brodersen, Ohm (86. Steffensen), Callsen, Schröder, Jöhnk, Schubert, Nielsen (82. Thomsen), Petrowski (69. Pagel), Yildirim, Stegemann.

Schiedrichter: Schröder (Weddelbrook).

Zuschauer: 80. - Rote Karte:Jensen (90+4., Beleidigung).


Vorbericht:  LIGA: (Quelle SHZ- 27.03.2015) >  Erfolgsserie soll ausgebaut werden - Friedrichsberg muss in Nordfriesland antreten

Auswärtssieg heißt das Ziel für den TSV Friedrichsberg in der Fußball-Verbandsliga. Die Mannschaft überzeugte zuletzt und will die Erfolgsserie beim TSV Hattstedt fortsetzen / Richtig rund lief es in den letzten beiden Begegnungen für den TSV Friedrichsberg-Busdorf. Besonders der 7:0-Kantersieg im Heimspiel gegen IF Stern Flensburg ließ das Stimmungsbarometer im Lager der Blau-Weißen nach oben schnellen. Überragend war dabei Cedric Nielsen mit vier Treffern. Die kleine Siegesserie soll nun am Sonnabend um 16 Uhr beim TSV Hattstedt fortgesetzt werden. Der Neuling hat in seiner ersten Verbandsliga-Saison die eigenen Erwartungen erfüllt und steht trotz der letzten 1:3-Niederlage in Satrup auf dem gesicherten zehnten Tabellenplatz. Gern erinnert man sich im Friedrichsberger Lager an das Hinspiel. „Am Öhr“ spielte die Truppe von Trainer Erik von Lanken eine grandiose erste Hälfte und hatte nach 45 Minuten schon für den 5:0-Endstand gesorgt.

 

 

 

Heute235
Gestern362
Diese Woche235
Diesen Monat5680
Total253360

Wer ist Online

2
Online

Montag, 19. November 2018 17:11
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen