17.10.2015 / LIGA mit KANTERSIEG in / VS. HARRISLEE

Zwei Hattricks von Nielsen und Mauriczat

Hoch her gingen in der Partie zwischen TSV Nord Harrislee und TSV Friedrichsberg: Zwei Strafstöße, ein Feldverweis und zwei Hattricks durch die Schleswiger Cedric Nielsen und Christian Mauriczat prägten die Partie. Am Ende war der Frust bei den Gastgebern groß und Friedrichsberg feierte einen 7:1 (4:1)-Sieg.

Der 1:0-Führung von Falk Peters ging ein Foul an Jens Wriedt voraus (13.). Während die erste halbe Stunde ausgeglichen verlief, war das Ende aus der Sicht von Nord sehr fahrlässig. Friedrichsberg drehte die Partie. Zunächst glich Nielsen aus (30.). Innerhalb von fünf Minuten vor der Pause machte Nielsen seinen Hattrick perfekt (40., 44.), Tim Christoph Schubert legte das 4:1 nach (45.). Nord-Trainer Mario Albrozeit meinte: „Das war begünstigt durch fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen.“ Co-Trainer Michael Schröder sah die Treffer indes „gut herausgespielt, eindeutig und verdient.“ „Möglicherweise war der Ball vor dem 2:1 an der Seitenlinie im Aus.“ Nach dem Wechsel verlief die Begegnung anfangs recht verhalten, ehe es zum Schlussakkord kam. Zunächst flog der Harrisleer Sebastian Petersen nach einem Frustfoul vom Platz (74.). Eine Minute später wurde bei den Gästen Mauriczat eingewechselt, der Friedrichsberger Ligageschichte schrieb. Innerhalb von acht Minuten erzielte er einen Hattrick zum 7:1-Endstand (82., 85., 90.).

TSV Nord Harrislee: Carstensen – Lehmann (79. Plöger), Hansen, Rabenseifner, Wriedt – Albrozeit, Dobermann, Jurijczuk, Regazzo (46. Wiese), Petersen – Peters (67. Roessner).

TSV Friedrichsberg: Petersen – Brodersen, Thomsen, Röh, Klesing (68. Yildirim) – Ohm, Stürken, Schubert, Hagge – Nielsen (81. Voland), Carstensen (75. Mauriczat).

Tore:1:0 Peters (14. FE), 1:1, 1:2, 1:3 C. Nielsen (30., 40. FE, 44.), 1:4 Schubert (45.), 1:5, 1:6, 1:7 Mauriczat (82., 85., 90.). – Schiedsrichter: Christian Pudschun (TSV Wiedingharde). – Zuschauer: 50. – Gelb-Rote Karte: Sebastian Petersen (Nord/74. Foulspiel). – Beste Spieler: Keiner/Schubert, Nielsen.

Besondere Vorkommnisse: (Page-REDAKTION):  81. Minute / WELCOME BACK! - DANIEL VOLAND, nach monatelanger Verletzungspause, wieder im Team !


VORSCHAU- BERICHT (Quelle FuPa): TSV Friedrichsberg will Punkte holen - Am Sonnabend beim TSV Harrislee

Der TSV Friedrichsberg reist nach dem 5:2-Heimerfolg gegen die Zweitvertretung des Heider SV am Sonnabend zum TSV Harrislee. Die Schleswiger rangieren in der Verbandsliga Nord-West momentan mit 27 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und sind nur durch drei Zähler von den Plätzen zwei bis vier getrennt.

Ein Auswärtssieg gegen den Tabellenneunten ist wichtig, um weiterhin an der Spitzengruppe dranzubleiben. Der TSV Nord Harrislee rangiert derzeit mit 17 Punkten im sicheren Mittelfeld und spielte zuletzt 2:0 bei IF Stern Flensburg und 0:0 gegen den FC Tarp-Oeversee. Bisher gewann Friedrichsberg fünf seiner acht Auswärtsspiele, zwei endeten mit einem Remis und nur eins ging im Derby mit 2:3 beim FC Angeln 02 verloren.

 

Heute99
Gestern329
Diese Woche657
Diesen Monat3866
Total251546

Wer ist Online

3
Online

Mittwoch, 14. November 2018 10:10
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen