17.04.2016 // LIGA (A) vs./ in Löwenstedt

TSV Friedrichsberg kann 2:0-Führung nicht halten - Der SV Blau-Weiß Löwenstedt und der TSV Friedrichsberg trennten sich am Sonntagnachmittag mit einem gerechten 2:2 (0:1).

Dabei zeigten beide Mannschaften, dass sie zu recht zum Besten zählen, was die Verbandsliga Nord-West zu bieten hat. Das galt aber nicht für das Schiedsrichtergespann um Friedrich Wichmann aus Osterrönfeld. Friedrichsbergs Torhüter Sascha Petersen fing in der zehnten Minute einen hohen Ball einen guten Meter vor dem eigenen Strafraum. Doch der auf gleicher Höhe positionierte Assistent ließ die Fahne unten und auch der Pfiff von Wichmann blieb aus. Petersen parierte dann binnen weniger Sekunden zweimal glänzend bei einem fulminanten Schuss von Schilling und auch gegen den frei vor ihm auftauchenden Finn Christiansen (27.). Zwei Minuten später fiel die Friedrichsberger Führung, als Cedric Nielsen den Ball aus dem Hinterhalt aufnahm und zum 0:1 einschoss. Im zweiten Durchgang wogte die Partie hin und her. Cedric Nielsen wirbelte die Löwenstedter Defensive durcheinander und schoss zum 0:2 ein (59.). Zwei Minuten später waren die Gastgeber wieder im Spiel. Nach einem unglücklichen Handspiel von Mats-Oke Callsen, verwandelte Sven Nielsen den Strafstoß zum 1:2. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff fiel dann doch noch der verdiente Löwenstedter Ausgleich, als Sven Nielsen einen Kopfball gegen die Laufrichtung zum 2:2 ins rechte Eck platzierte. Petersen hielt dann eine Minute später gegen einen Schuss von Schilling den einen Punkt für die Gäste fest.

 „Natürlich ist es ärgerlich, wenn man eine 2:0-Führung aus der Hand gibt, denn wir hätten bei Kontern das Spiel auch für uns klar machen können. Doch es ist ein verdientes Unentschieden“, so das Resümee von Friedrichsbergs Coach Erik von Lanken.   

jös

SV Blau-Weiß Löwenstedt: Lorenzen – Torge Brodersen, Tüchsen, Jäger, Andresen - Mirco Dohle, Lars Hansen (30. Christian Hansen), Schilling, Christiansen – Fust, Sven Nielsen.

TSV Friedrichsberg: Petersen – Thies Brodersen, Thomsen (77. Patrick Nielsen), Schröder, Yildirim – Callsen, Ohm (85. Hagge), Jöhnk (73. Pagel), Klesing, Schubert – Cedric Nielsen.

Schiedsrichter: Wichmann (Osterrönfelder TSV) – Zuschauer: 120 – Tore: 0:1 Cedric Nielsen (29.), 0:2 Cedric Nielsen (59.), 1:2 Sven Nielsen (61., HE), 2:2 Sven Nielsen (86.) – Beste Spieler: Sven Nielsen, Tüchsen Schilling – Torhüter Petersen, Cedric Nielsen


Vorbericht(E):

17.06.2016 // LIGA ( HEUTE ) in / vs. Löwenstedt - (INFO SHZ / SN) > Verbandsliga Nord-West: Nach nun mittlerweile schon wieder vier Spielen ohne Niederlage, davon die letzten drei Begegnungen sogar ohne Gegentreffer, reist der TSV Friedrichsberg-Busdorf am Sonntag nach Löwenstedt, um gegen die Blau-Weißen um 14.30 Uhr die Positivserie fortzusetzen. TSV-Trainer Erik von Lanken kann seinen Torjäger Cedric Nielsen nach seiner Sperre wieder einsetzen und will mindestens ein Unentschieden mit auf die Heimfahrt nehmen.


BW Löwenstedt brennt auf Revanche (Quelle fupa)

Da ist noch eine Rechnung offen gegen Friedrichsberg / Spitzenreiter SV Frisia 03 beim TSV Nord Harrislee

Vier Punkte Rückstand auf Schleswig 06, aber zwei Spiele weniger - da könnte noch was gehen für die ,,Löwen". Der Tabellenvierte empfängt den TSV Friedrichsberg, der nach einer langen Negativserie zuletzt mit zwei Siegen in die Erfolgsspur zurückfand. Die Löwen haben mit den Schleswigern nach der 1:5-Hinspielschlappe, übrigens der höchsten Saisonniederlage, noch eine Rechnung offen, brennen am Sonntag auf eine Revanche.

 

Heute28
Gestern217
Diese Woche737
Diesen Monat4037
Total238074

Wer ist Online

1
Online

Donnerstag, 20. September 2018 07:53
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen