23.06.2016 /// LIGA- Saisonrückblick 2015/16

Erik von Lanken zieht ein positives Fazit - Die Saison 2015/16 beim TSV Friedrichsberg-Busdorf

Wie schon in den beiden vorangegangenen Spielzeiten konnte sich der TSV Friedrichsberg auch nach der Saison 2015/16 wieder in der Spitzengruppe der Verbandsliga Nord-West wiederfinden. Nach dem letztjährigen vierten Rang reichte es diesmal, obwohl man im Gegensatz zum Vorjahr sogar einen Zähler mehr auf dem Konto hatte, aber nur zum sechsten Platz. Doch Trainer Erik von Lanken zeigte sich mit dem Gesamtverlauf zufrieden.

,,Wir wollten uns insgesamt stabiler präsentieren und reifer in der Spielanlage werden. Beides ist uns dank der nach wie vor sehr starken mannschaftlichen Geschlossenheit gelungen und nichts anderes zählt", so von Lanken, der ergänzt: ,, Dass wir zwei Plätze zurückfielen, ist ein Beweis dafür, dass die Spitzenteams leistungsmäßig noch dichter zusammengerückt sind. Somit sehe ich unseren sechsten Rang dennoch als großen Erfolg an."

Überhaupt nicht erbaut war der TSV-Coach von der Vorbereitung auf die Rückrunde. Die Winterpause wurde aufgrund des nicht enden wollenden Regens länger und länger und nervte besonders die Friedrichsberger. Erik von Lanken hat bei der Erinnerung an diese Zeit noch heute einen dicken Hals: ,,Unsere Plätze auf der Anlage ,,Am Öhr" waren von der Stadt Schleswig wochenlang gesperrt. Somit fiel eine gezielte Vorbereitung völlig flach, da wir unsere Aktivitäten nur auf Laufeinheiten und einige Besuche im Fitness-Center beschränken mussten", ärgert sich der Coach noch heute: ,,Die Folge sahen wir dann in den ersten Punktspielen, als wir drei Mal in Folge sieglos blieben und den Anschluss nach ganz oben verpassten."

Doch die ,,Blauen" zeigten sich, nachdem der Trainingsbetrieb wieder normal lief, gut erholt und boten schnell wieder die erwartet starken Leistungen. Trotz einiger Dauerverletzter wie Marc Stegemann, Mats-Oke Callsen und Jurek Petrowski fand Erik von Lanken meist die richtige Mischung. Der Trainer lobt die vereinsinternen Begleitumstände: ,,Die enge Zusammenarbeit mit der Rerserve und der A-Jugend war vorbildlich und hat uns stets weitergeholfen. So waren wir beim Endspurt wieder im Rhythmus und haben von den letzten fünf Begegnung vier gewonnen. Nur beim späteren Meister Risum-Lindholm gab es zwischenzeitlich eine knappe 0:1-Niederlage."

Im letzten Heimspiel sorgte der TSV dann stadtintern für klare Verhältnisse. In der Begegnung gegen den Lokalrivalen Schleswig 06 diktierten die ,,Blauen" das Geschehen fast nach Belieben und gingen als strahlender 3:0-Sieger vom Platz. "So ein Derby-Sieg bringt zwar auch nur drei Punkte, aber die Jungs haben sich über diesen Erfolg mächtig gefreut", meinte von Lanken nach einer insgesamt guten Saison für den TSV.

 

 

Heute26
Gestern271
Diese Woche26
Diesen Monat5999
Total221943

Wer ist Online

3
Online

Montag, 23. Juli 2018 02:26
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen