• Home
  • Unser Verein
  • Vereinspresse
  • Lokalpresse TSV - Spartenversammlung Fussball Bericht Seniorenbereich

Lokalpresse TSV - Spartenversammlung Fussball Bericht Seniorenbereich

- 22. Januar 2019 - Vereinsheim am Öhr - Spartenversammlung Fussball - Rückblick Saison 2017/2028 und aktuelle Saison 2018/2019 -
 
1. Herrenmannschaft
In der Saison 2017/2018 und der ersten Oberliga Saison konnte das Trainerteam um Erik von Lanken den Abstieg in die Landesliga nicht verhindern. Aus der Hinrunde konnten nur sechs Punkte geholt werden und in der Rückrunde waren es acht Punkte, sodass unsere Erste Herren auf dem 15. Tabellenplatz leider absteigen musste. Es war dennoch eine Saison, wo viele Spieler wichtige Erfahrungen sammeln konnten und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund stand. Es waren auch einige positive Ansätze zu sehen und vielleicht gelingt es uns irgendwann wieder in die Oberliga zurückzukehren.

Zum Sommer 2018 verlängerte Erik von Lanken seinen Trainervertrag nicht und auch Helge Becker machte als Co-Trainer ebenfalls nicht weiter. An beide und besonders an Erik ein großes Dankeschön und Chapeau für die geleistete Arbeit beim TSV. Wir konnten Erik von Lanken in einer anderen Funktion für unseren Verein beibehalten. Als neues Trainergespann konnten wir Michael Schröder und Marco „Icke“ Woting präsentieren. Aus meiner Sicht ist es das beste Trainergespann der gesamten Landesliga. Im Vergleich zur Oberliga Saison konnten die meisten Leistungsträger gehalten werden. Es fand ein kleiner Umbruch statt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der Landesliga, konnte sich unsere Erste nach und nach weiterentwickeln. Wir überwintern auf dem 7. Tabellenplatz mit Anschluss an die oberen Tabellenplätze. Aus den letzten sieben Spielen holte die Mannschaft von Michael Schröder 13 Punkte. Bemerkenswert war das heimische Derby am Öhr gegen Schleswig 06, das wir mit 9:0 gewinnen konnten.
 
Ein besonderer Dank an das Trainerteam um Michael Schröder, Marco Woting und steffen Gregersen und auch an das gesamte Betreuerteam um Wolfgang „Mölli“ Möller, Timo “Poppy“ Schröder, Benni „Beko“ Korban, Jan Zimmermann, Patrick Behnam, Ligamanager Sven Scherner, sowie dem ganzen Kantinenteam um Christina Alexander.
 
2. Herrenmannschaft
Nach dem 13. Platz und 12 erreichten Punkten aus der Hinrunde hatte Christoph Alexander sich für die Rückrunde mehr vorgenommen, um rechtzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Dies gelang dem Trainer auch sehr gut. In der Rückrunde wurden insgesamt 26 Punkte geholt und die Zweite Herren schloss die Saison mit einem guten 9. Platz ab. In dieser Saison stellte die Mannschaft von Christoph Alexander die sechst beste Offensive der Liga.
 
Die neue Saison 2018/2019 begann leider etwas turbulent. Nachdem Christoph Alexander die Mannschaft im vergangenen Jahr zum Klassenerhalt geführt hatte und es leider oftmals Probleme mit der Einstellung und Trainingsbeteiligung gegeben hatte, wurden vor der Sommerpause einige Gespräche geführt und die Mannschaft gelobte Besserung. Leider stellte sich zum Anfang der Vorbereitung heraus, dass dies leider nicht eingehalten wurde.
Konsequenterweise trat Christoph Alexander vom Traineramt zurück. Vielen Dank auch an dieser Stelle noch mal für deinen Einsatz und deine Geduld .

Nach kurzer Bedenkzeit erklärte sich dann mit Tim Spitzka eine interne Lösung bereit die Mannschaft zu übernehmen. Auch hier waren viele Gespräche und Teambuildingmassnahmen notwendig, um die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. Nach und nach bildete sich eine homogene Einheit und auch die Erfolge und Weiterentwicklungen sind zu sehen. Die Zusammenarbeit mit der ersten und dritten Mannschaft funktioniert hervorragend. Die U23 liegt zurzeit mit 26 Punkten und 47-45 Toren auf dem 9.Tabellenplatz und möchte auch einen einstelligen Tabellenplatz zum Ende der Saison darstellen. Im Förde-Schlei-Pokal konnte die U23 das Halbfinale erreichen und trifft nun im April auf die Zweite Mannschaft von Schleswig 06. Im Februar findet zudem die Endrunde der Hallenmeisterschaft im Förde-Schlei-Pokal statt, für die sich die Mannschaft souverän qualifiziert hat.
 
Ein besonderer Dank gilt auch dem Co- und Athletiktrainer Jurek Petrowski und dem Betreuer Mathias Hartwig für Ihr Engagement.
 
3. Herrenmannschaft
Das Ziel Klassenerhalt konnte in der Saison 2017/2018 leider nicht erreicht werden. Nach der Hinrunde stand die Dritte Herren auf dem 12. Tabellenplatz und der Trainer Ricardo Dieball hat in der Rückrunde alles versucht um den Klassenerhalt zu erreichen. Leider wurden in der Rückrunde nur drei Punkte geholt, sodass die Mannschaft in die C-Klasse abgestiegen ist.
 
Zum Sommer 2018 stand der Trainer Ricardo Dieball vor der großen Herausforderung: ein neues Team zu formen und eine neue intakte Spielgemeinschaft aus unserer Dritten Herren und der Zweiten Herren vom FC Haddeby zu installieren. (SG Friedrichsberg-Haddeby) Es wurden viele Neuzugänge für diese Mannschaft verpflichtet, die sich gut in die Mannschaft integriert haben. Ricardo Dieball hat es geschafft aus zwei Mannschaften aus zwei Vereinen eine Mannschaft zu formen. Allen macht es Spaß und der Zusammenhalt ist klasse. Auch die anfänglichen Rückschläge durch Niederlagen wurden weggesteckt. Nach der Hinrunde steht die Dritte auf einem tollen 6. Tabellenplatz. Aus den letzten acht Spielen wurden 19 Punkte geholt und dabei gewann das Team auch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Das Saisonziel ist weiterhin die obere Tabellenhälfte und die Personalsituation für die Zukunft zu verbessern. Der Austausch zwischen der Dritten Herren und der 1. Herren von Haddeby, sowie 2. Herren vom TSV Friedrichsberg klappt super. Es wird zusammen ein Ziel verfolgt,
 
Vielen Dank an Riccardo Dieball und Andi Reimer. Beide stecken viel Zeit und Energie in die Dritte Mannschaft und machen eine gute Trainerarbeit.
 
Damenmannschaft
Nach der Hinrunde in der Saison 2017/2018 belegte die Damenmannschaft den 8. Tabellenplatz. Ziel für die Rückrunde war es mehr Erfahrung zu sammeln und möglichst viele Punkte zu holen. Insgesamt schloss die Damenmannschaft die Saison auf dem 9. Tabellenplatz ab. In der Rückrunde wurden sechs Punkt geholt. Bemerkenswert war, dass Anna-Lena Ruwolt mit 28 geschossenen Toren auf den zweiten Platz der Torschützenliste landete. Der Trainer Thomas Fattler hat somit die Klasse gehalten und konnte für die neue Saison mit dem Kader weiterarbeiten und sogar noch Neuzugänge integrieren.
 
Seit dem Sommer 2018 wird die Damenmannschaft von Thomas Fattler und Kai Münch trainiert. Gerhard Fröhlich ist als Damentrainer zurückgetreten und widmet sich anderen Aufgaben. Auch an dieser Stelle eine großes Dankeschön an die geleistet Arbeit von Gerd. Thomas Fattler hat es geschafft, Neuzugänge und Spielerinnen aus den B-Mädchen in die Damenmannschaft zu integrieren. In der Saison 2017/2018 waren insgesamt 20 Frauen im Kader der Damenmannschaft. Jetzt in der Saison 2018/2019 sind es 33 Frauen. Das ist ein großer Verdienst von Thomas Fattler, der mit 100% Leidenschaft als Damentrainer für den TSV arbeitet. Das Team belegt zur Winterpause den sechsten Tabellenplatz in der Kreisliga Mitte-Nord. Es konnten von neun Spielen, vier Spiele gewonnen werden und auch der Zusammenhalt wächst durch gemeinsame Veranstaltungen. Es ist eine tolle Weiterentwicklung erkennbar. Der Frauenfußball ist beim TSV Friedrichsberg ein Aushängeschild und wir sind als Verein stolz eine 11er Damenmannschaft zu stellen.
 
Vielen Dank an die beiden Trainer Thomas Fattler und Kai Münch für Ihre tolle Arbeit im Bereich des Frauenfussballs beim TSV Friedrichsberg.
 

Altliga / Altherrenmannschaft
Unsere Altliga besteht aus 26 aktiven und 12 passiven Spielern und ist ein wichtiger Bestandteil der Friedrichsberger Fußballsparte. Die Herren im besten Fußballalter tragen regelmäßig Freundschaftsspiele gegen Teams aus dem näheren Umkreis aus. Das Fussballjahr 2018 wurde mit einer sehr positiven Statistik abgeschlossen. Das Team um Trainer Björn Sievers gewann dreizehn von fünfzehn Spielen. Zwei Spiele wurden leider verloren. In der Saisonvorbereitung konnte das Restaurant „Riva“ als neuer Sponsor für die Altliga gewonnen werden. Im November traf die Altliga sich beim traditionellen Grünkohlessen in der „Alten Schlachterei“. Dieses Event wird nach jeder Hinrunde gemeinsam durchgeführt.

Auch wurde dieses Jahr die Weihnachtsfeier von unserer Altliga organisiert. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung mit einem super leckeren Essen von der „Alten Schlachterei“ und tollen Tombolapreisen. Viel Spaß, Kameradschaft und ein netter Umgang miteinander sind nur einige Beispiele dafür, wofür unsere Altliga steht. Vielen Dank an Björn und Marc Sievers für die Unterstützung der Altliga.
 
Schlusswort
Allen Mannschaften wünsche ich für die Rückrunde viel Erfolg und hoffe, dass alle Trainer Ihre gesteckten Saisonziele erfüllen können. Nur der TSV !
 
Tim Spitzka
Fußballobmann

Über uns

Die TOPADRESSE in Schleswig!


  • Fussball
  • Handball
  • Gymnastik
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Kraftsport

  • Anerkannter Stützpunktverein
  • Integration durch Sport
  • Sport gegen Gewalt
  • Landessportverband  Schleswig-Holstein

"JuFrie" Förderverein

Wer in die Zukunft investieren will, muss sich um die Jugend kümmern.


Gerade die kleineren Sportvereine haben in den letzten Jahren verstärkt darunter zu leiden, dass Jugendliche den Verein wechseln. Allgemeiner Tenor, dass Jugendliche in größeren Vereinen besser gefördert werden - dieser Meinung will der Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.  > JuFrie <  entgegenwirken.


Mach mit bei uns! Antrag Jugend-Förderverein Friedrichsberg-Busdorf e.V.   "jufrie"


Geschäftsstelle

TSV Friedrichsberg-Busdorf e.V.
Am Öhr 6 - 24837 Schleswig


+49 (0)4621 32690
mail@tsv-friedrichsberg.de



Unsere Besucherzahlen

283085
HeuteHeute1
GesternGestern38
Diese WocheDiese Woche70
Dieser MonatDieser Monat598
GesamtGesamt283085
Aktuell Online 7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok